Swiss O Week 1996
sow1996 toplinksBrunnen, 3. August - 10. AugustProlog - Die Ouverture
Brunnen

Etappe 1 - Die Königliche
1996karte1 1996etappe1
Rigi: Mit dem Schiff nach Vitznau und von dort mit der Zahnradbahn auf die Rigi.
    
Etappe 2 - Die Schnelle
1996karte2 1996etappe2
Stoos: Mit dem Bus nach Schlattli und von dort mit der Standseilbahn auf den Stoos.
    
Etappe 3 - Die Spektakuläre
1996karte3 1996etappe3Ibergeregg: Mit dem Bus nach Schwyz und von dort mit Militärlastwagen auf die Ibergeregg.
    
Etappe 4 - Die Urwüchsige
1996karte4
Bödmeren: Mit dem Bus nach Muotathal und von dort mit Militärfahrzeugen (Pinzgauer) auf den Pragelpass.
    
Etappe 5 - Die Kurze
1996karte5 1996etappe5Seelisberg: Mit dem Schiff nach Treib und von dort mit der Standseilbahn auf den Seelisberg.
    
Etappe 6 - Die Entscheidende
1996karte6
Hochstuckli: Mit dem Bus nach Sattel und von dort mit der Sesselbahn aufs Hochstuckli.
sow1996 toprechts
logo1996

Gesamtsieger Elite
Damen: Cornelia Müller, OLV Zug, CH
Herren: Olivier Buholzer, OLV Zug , CH

Zahlen und Fakten"The sport and holiday adventure"

3000 Läufer aus 30 Nationen

Transport an die Etappen mit Schiff, Bus, Militärcamions und verschiedenen Bergbahnen.