PLG_APRELOADER_PRELEADER_TEXT
RSTXII_260608x

07.08.2019 - Morgen geht es per Sessellift auf einen der klassischen Hausberge Gstaads. Wiederum erfreut ein 360 Grad-Panorama und Kuhglockengeläut die Gäste.

Das liebliche Laufgebiet der vierten Etappe liegt zwischen markanten Hügeln mit steilen Flanken. Diese sind es denn auch, welche Kraft fordern und die Routenwahlen zu einem entscheidenden Faktor machen. Weil das ganze Gebiet
beweidet wird, sind auch die kleinen bestockten Gebiete gut belaufbar. Die offenen Alpweiden lassen immer wieder einen Weitblick (und schnelles Laufen) zu. Dazwischen heisst es jedoch das Tempo markant zu drosseln, denn verschiedene feincoupierte Kammern erfordern konzentriertes Kartenlesen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Keine SOW Parkplätze
  • Erster Sessellift ab Schönried: 07.30 Uhr, 20 Minuten ab der Bergstation ins WKZ
  • Es können keine Fahrräder und Kinderwagen auf den Sessellift mitgenommen werden
  • Etliche Bahnen führen durch Weiden, wo sich Tiere (Rinder, Ziegen, Schafe) aufhalten können. Bitte Tiere nicht erschrecken und Abstand halten.

PS: Infolge des starken Platzregens bei der Siegerehrung am Dienstagabend wird die Wettbewerbsverlosung von Gstaad Tourismus an der Siegerehrung der E4 und E5 am Freitagabend nachgeholt.

Hauptsponsoren

  • sportxx
  • egk
  • neutrassresidenz
Login