RSTXII_396588_1920px_wm_resized

22.07.2021 - Für die sechste und letzte Etappe besuchen wir noch einmal die Talstation des Hörnli-Express.

Das Laufgelände der sechsten Etappe ist zweiteilig. Zum Start EGK/Arosa überfährt man mit der Gondelbahn das ganze Gebiet. Nach dem Start allerdings tut man gut daran, genaue Kartenarbeit zu leisten, denn im leicht abfallenden Alpgebiet hat es zahlreiche Steine und Felspartien, die keine weite Sicht zulassen. Im mittleren Teil um den Schwellisee kann das Tempo merklich gesteigert werden. Zuletzt geht es über Alpweiden hinunter zum Ziel.

Der Start Neutrass/Migros befindet sich in einem herrlichen Bergwald, der aber eine feine Orientierung erfordert. Auch ist das abfallende Gelände physisch recht anspruchsvoll. Nach dem Wechsel ins offene Alpgebiet kann das Tempo gesteigert werden. Es geht leicht aufwärts bis ins Ziel, wo man mit den Läufern vom Start EGK/Arosa zusammen einläuft.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Erster Start: 09.00 Uhr, Wegstrecken zum Start EGK/Arosa 1'500 m, 300 m ↓ (ca. 30 Minuten), zum Start Neutrags/Migros 2'300, 130 m ↓ (ca. 40 Minuten)
  • Es stehen keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung
  • Veloparkplätze auf dem Weg zum WKZ
  • Im Gebiet hat es viele Wege, die oft auch von Bikern benützt werden
  • Rangverkündigung Etappe 6 um 16.15 Uhr

Hauptsponsoren

  • egk
Login