PLG_APRELOADER_PRELEADER_TEXT
slide1

Zur Anmeldung

Herunterladen als PDF

(Stand 2. Februar 2019)

Veranstalter

Verein Swiss O Week 2019 Gstaad
OK-Präsident: Marcel Schiess, Köniz

Austragungsort

Gstaad und Umgebung, 3. bis 10. August 2019

Auskunft

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Peter Gehriger und Therese Hohl, Holligenstrasse 44a, 3008 Bern

Wettkampfform

6 Etappen mit Tagesklassement:
1 Sprint-, 1 Mitteldistanz-, 2 verkürzte Lang- und 2 Langdistanz-OL.
Kontrollsystem SPORTident inkl. Si-Air+ (Si-Cards können bei der Information gemietet werden).
Für alle Leistungskategorien wird eine Gesamtwertung aus den 5 besten Resultaten auf der Basis von Rückstandsprozenten berechnet.

In den Holiday-Kategorien wird keine Rangliste geführt, aber die Ergebnisse der Teilnehmenden sind namentlich in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.

Bahnlegung

Chef Bahnlegung: Matthias Niggli, Münsingen

Laufgebiete

Etappe 1, Sonntag 4.08.2019
Gstaad
Sprint
BL Beatrice Aeschlimann, Kontrolle Christoph Aeschlimann

Etappe 2, Montag 5.08.2019
Col du Pillon – Isenau
Langdistanz
BL Stefan Zingg, Kontrolle Raymond Beutler

Etappe 3, Dienstag 6.08.2019
Col du Pillon – Lac Retaud
Verkürzte Langdistanz
BL Sandra Schärer, Kontrolle Gilbert Roulier

Etappe 4, Donnerstag 8.08.2019
Hornberg
Langdistanz
BL Daniel Hadorn, Kontrolle Karin Hodel

Etappe 5, Freitag 9.08.2019
Rougemont
Mitteldistanz
BL Christoph Streit, Kontrolle Bruno Haldemann

Etappe 6, Samstag 10.08.2019
Eggli
Verkürzte Langdistanz
BL Thomas Egger, Kontrolle Res Dubach

Techn. Delegierte

Hans Laube, Felice Büchi (E1, E4, E6), Ueli Schlatter (E2, E3, E5)

Karten

Massstab Sprint-Karte 1:4’000, übrige Karten 1:10’000, Stand 2019.
Alle Karten werden für die Swiss O Week 2019 Gstaad neu erstellt.
Aufnehmer: Urs Steiner, Beat Imhof

Kategorien

Leistungskategorien

Alle Leistungskategorien gemäss Schweizer Wettkampfordnung (WO) ohne D18K und H18K.
Zusätzliche Leistungskategorien: D20B, D45K, D55K, H20B, H45Kund H55K.

Diese Leistungskategorien sind Einzel-Disziplinen. Eine Begleitung von Kindern ist nicht erlaubt. In den Leistungskategorien erfolgt der Start mit fix zugeteilten Startzeiten (Startliste). Freie Startzeiten sind nicht möglich.

Kategorien D10 und H10:
in diesen Kategorien wird frei gestartet (ohne Startliste), was es ermöglichst, dass Kinder an den Start begleitet werden können. Die Startauslösung erfolgt mit einer Starteinheit. Die Begleitung während des Laufs ist aber nicht zulässig; sie führt zur Disqualifikation sowohl des Kindes wie auch der Begleitperson.

Die Anmeldung in den Leistungskategorien ist nur für die ganze Swiss O Week möglich. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeportal der SOW. Meldeschluss ist der 17. Juni 2019. Danach besteht für die Leistungskategorien keine Möglichkeit mehr von Nachmeldungen.

Offen-Kategorien

Challenge long, Challenge middle, Challenge short, Holiday long, Holiday short.

In diesen Kategorien kann einzeln oder auch als Team gestartet werden. Kinder dürfen von einer erwachsenen Person begleitet werden. Startet die Begleitpersonen selbst, darf sie das Kind erst nach dem eigenen Lauf begleiten.

In den Offen-Kategorien können die Startzeiten innerhalb eines Zeitfensters frei gewählt werden. Es wird keine Startliste erstellt. Die Startauslösung erfolgt mit einer Start-Einheit.

Anmeldungen für die ganze Swiss O Week können über das Anmeldeportal der SOW getätigt werden. Meldeschluss dazu ist der 15. Juli 2019. Nachmeldungen sind am Check-In (2. und 3. August 2019) noch möglich. 

In den Offen-Kategorien sind nach dem 3. August noch tageweise Anmeldungen möglich, Details siehe Abschnitt 'Tagesanmeldungen'.

Vorregistrierung von Personendaten (für tageweise Starts in den Offen-Kategorien):
Damit das Anmelden einzelner Tagesetappen beschleunigt wird, bitten wir die Offen-Läuferinnen und -Läufer, ihre Personendaten schon vor der Swiss O Week zu registrieren. Der Link auf das Eingabeformular findet sich auf der Startseite der SOW (swiss-o-week.ch). Vorregistrierte Läuferinnen und Läufer dürfen beim Anmelden bei der Express-Linie anstehen und werden dadurch schneller bedient.

Eine Vorregistrierung ist unverbindlich; sie verpflichtet nicht zu einer Teilnahme an einer Etappe. Andererseits gilt sie auch nicht als Anmeldung. Die Vorregistrierung dient einzig der Vereinfachung der Administration.

OL-Läuferinnen und -Läufer mit einem Eintrag die Swiss Orienteering Läuferdatenbank und einer persönlichen Si-Card müssen sich nicht vorregistrieren.

Anforderungen:

Kategorie Schwierigkeit Sprint Mitteldistanz Langdistanz
         
H10 10-15′ 10-15′ 10-20’
H12 ■■ 10-15′ 15-20′ 25-35’
H14 ■■■ 10-15′ 20-25′ 35-45’
H16 ■■■■ 10-15′ 25-30′ 45-55’
H18 ■■■■■ 10-15′ 25-30′ 50-60’
H20 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 55-65’
H20B ■■■ 10-15′ 20-25′ 35-45’
HE ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 60-80’
HAL ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 55-70’
HAM ■■■■■■ 10-15′ 25-30′ 50-60’
HAK ■■■■■■ 10-15′ 20-25′ 30-40’
HB ■■■ 10-15′ 25-30′ 40-50’
H35 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H40 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H45 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H45K ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H50 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H55 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H55K ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H60 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H65 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
H70 ■■■■ 10-15′ 30-35′ 40-50’
H75 ■■■■ 10-15′ 30-35′ 40-50’
H80 ■■■■■ 10-15′ 30-35′ 40-50’
         
D10 10-15′ 10-15′ 10-20’
D12 ■■ 10-15′ 15-20′ 25-35’
D14 ■■■ 10-15′ 20-25′ 35-45’
D16 ■■■■ 10-15′ 25-30′ 40-50’
D18 ■■■■■ 10-15′ 25-30′ 45-55’
D20 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 50-60’
D20B ■■■ 10-15′ 20-25′ 35-45’
DE ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 55-70’
DAL ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 50-60’
DAM ■■■■■■ 10-15′ 25-30′ 40-50’
DAK ■■■■■■ 10-15′ 20-25′ 30-40’
DB ■■■ 10-15′ 25-30′ 35-45’
D35 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D40 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D45 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D45K ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D50 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D55 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D55K ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D60 ■■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D65 ■■■■■ 10-15′ 30-35′ 45-55’
D70 ■■■■■ 10-15′ 30-35′ 40-50’
D75 ■■■■■ 10-15′ 30-35′ 40-50’
         
CS Challenge short ■■■ 10-15′ 15-20′ 25-30’
CM Challenge middle ■■■■■ 10-15′ 20-25′ 35-40’
CL Challenge long ■■■■■■ 10-15′ 25-35′ 40-50’
HS Holiday short ■■ 10-15′ 15-25′ 15-25’
HL Holiday long ■■ 10-15′ 25-30′ 30-40′

Schwierigkeitsgrad: ■ = einfach … ■■■■■■ = schwierig

Hinweise:

Alle Leistungskategorien sind Einzel-Disziplinen. Die Begleitung von Kindern ist nur in den offenen Kategorien Challenge und Holiday erlaubt.

Bandbreite der Anforderungen in den offenen Kategorien Challenge und Holiday:
- CS liegt zwischen DAK und DB bezüglich Länge und Schwierigkeit, schwieriger als Holiday. CM entspricht HAK oder DAM, also sehr schwierig, aber kurz. CL entspricht HAM oder DAL, sehr schwierig.
- HS liegt von Länge und Schwierigkeit im Bereich zwischen D/H10 und D/H12. HL liegt bei der Schwierigkeit im Bereich von D/H12 bis D/14, bei der Länge eher bei D/H14.

Gehhilfen (z.B. Trekkingstöcke) sind nur in den Holiday-Kategorien zugelassen.

Das Mitführen von (einzelnen) Hunden ist einzig in den beiden Holiday-Kategorien erlaubt. Das Tier ist vor, während und nach dem Wettkampf an der Leine zu führen (Leinenzwang).

Anmeldegebühr

Leistungskategorien:

Startgeld vergünstigt bis 10.02.2019 normal bis 17.06.2019
Jahrgang 2003 und jünger 155 CHF 175 CHF
Jahrgang 1999 bis 2002  195 CHF 220 CHF
Jahrgang 1998 und älter  270 CHF 305 CHF

Kategorien Holiday und Challenge:

Startgeld (es zählt der älteste Läufer eines Teams) vergünstigt bis 10.02.2019 normal bis 15.07.2019
Jahrgang 2003 und jünger 155 CHF 175 CHF
Jahrgang 1999 bis 2002  195 CHF 220 CHF
Jahrgang 1998 und älter  270 CHF 305 CHF

 

Startgeld zusätzliche Läufer des Teams inkl. Karte vergünstigt bis 10.02.2019 normal bis 15.07.2019
Jahrgang 2014 und jünger gratis gratis
Jahrgang 2003 bis 2013 95 CHF 105 CHF
Jahrgang 1999 bis 2002  110 CHF 120 CHF
Jahrgang 1998 und älter  130 CHF 145 CHF

Inbegriffen ist der SOW-Transportpass, der alle obligatorischen Transporte vom Wettkampfzentrum in die Wettkampfgelände (zwei Bergbahnen, zwei Bustransporte, jeweils retour), den ÖV der Region Zweisimmen – Gstaad – Château-d’Oex, Gstaad – Gsteig – Col du Pillon, Gstaad – Lauenen, sowie eine Fahrt auf den Glacier 3000 umfasst.

Transportpass für Begleitpersonen:

  pro Begleitperson
Jahrgang 2014 und jünger gratis
Jahrgang 2003 bis 2013 65 CHF
Jahrgang 1999 bis 2002  80 CHF
Jahrgang 1998 und älter  100 CHF

 

Anmeldung

Über das Anmeldeportal www.go2ol.ch

Anmeldeschluss

Leistungskategorien: 17. Juni 2019 (Montag)

Kategorien Challenge und Holiday: 15. Juli 2019 (Montag)

Bezahlung

Nach dem Anmeldevorgang ist eine Online-Zahlung mit VISA, Mastercard, Postcard oder eine internationale Bankzahlung möglich.

Für internationale Bankzahlung:
BIC POFICHBEXXX; IBAN CH78 0900 0000 3055 8909 4
Konto: 30-558909-4, SOLV Schweiz. OL-Verband, online Startgelder, Bern

Startzeitwünsche und Startlisten

Individuelle Startzeitwünsche werden in den Leistungskategorien nicht berücksichtigt. Wer mit einem Kind oder Partner zur gleichen Zeit starten will, oder Personen, die wegen Kinder-Betreuung unterschiedliche Startzeiten benötigen, müssen in den Challenge- und Holliday-Kategorien starten. In diesen Kategorien wird ohne Startliste innerhalb eines definierten Zeitfensters gestartet (Start-Auslösung mit Start-Einheit).

In den Leistungskategorien werden die Startzeiten der Mitglieder eines Clubs so weit wie möglich angeglichen. Es erfolgt keine Auslosung nach Schweizer Regionen.

Die Clubs werden in einen von sechs Startblöcken eingeteilt. Die Startblöcke verschieben sich von Tag zu Tag, so dass alle Clubs einmal früh und einmal spät im Startfeld starten.

Die Startlisten werden spätestens ab dem 25. Juli 2019 auf der Website der SOW aufgeschaltet (www.swiss-o-week.ch).

Nachmeldungen

Nachmeldungen können nur in den Challenge- und Holiday-Kategorien und für die ganze Swiss-O-Week gemacht werden. Nachmeldungen werden am Check-In am 2. und 3. August 2019 entgegengenommen.

Tagesanmeldungen

Tagesanmeldungen können nur in den Challenge- und Holiday-Kategorien gemacht werden. Die Anmeldung für einzelne Etappen erfolgt beim Check-In am 02. und  03.08.2019, während der Swiss-O-Week von 08:00 bis 11:00 Uhr am Infostand in den Etappen-Wettkampfzentren, sowie abends von 17:00 bis 18:30 Uhr beim SOW-Info-Zentrum / Tourismusbüro in Gstaad (Promenade 41).

Startgeld für einzelne Etappen Holiday und Challenge, aber ohne SOW-Transportpass:

Startgeld pro Etappe (es zählt der älteste Läufer eines Teams) pro zusätzliche Karte
Jahrgang 2014 und jünger gratis gratis
Jahrgang 2003 bis 2013 20 CHF 5 CHF
Jahrgang 1999 bis 2002  25 CHF 5 CHF
Jahrgang 1998 und älter  37 CHF 5 CHF

Bei Einzelstart an den Etappen 2, 3, 4 und 6 ist zudem ein Transportpass obligatorisch:

  je Etappe
E2, E3, E4 für Postauto / Bergbahnen 10 CHF
E6 für Bergbahn 5 CHF

Korrektur von Anmeldedaten

Korrekturen an den Anmeldedaten können bis zum Meldeschluss selbständig online über das Anmeldeportal der SOW unentgeltlich vorgenommen werden. Der Meldeschluss für die Leistungskategorien ist der 17. Juni 2019, für die Offen-Kategorien der 15. Juli 2019.

Kategorien-Änderungen sind nur bis zum jeweiligen Meldeschluss möglich. Ein Wechsel von einer Offen-Kategorie in eine Leistungskategorie ist nur bis zum 17. Juni 2019 möglich.

Nach dem Meldeschluss können Änderungen an den Anmeldedaten nur noch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gemeldet werden. Die Änderung eines Anmelde-Datensatzes kostet 10 CHF. Die Änderungskosten sind beim Abholen der Laufunterlagen zu entrichten. Anpassungen von SI-Card-Nummern sind gratis.

Am Check-In (02. und 03.08.2019) besteht ebenfalls noch die Möglichkeit, Anmeldedaten korrigieren zu lassen. Auch diese Änderungen kosten CHF 10.

Annullationen

Annullierung von Laufanmeldungen (Wettkämpfe) kosten bis 17. Juni 2019 (eintreffend) 10%, bis 15. Juli 2019 (eintreffend) 30% des Startgeldes (Basis 17.06.2019) plus allfällige Bankspesen. Nachher wird keine Annullierung von Laufanmeldungen mehr entgegengenommen.

Startplatz-Weitergabe  (Mutation)

Die Weitergabe eines Startplatzes ist erlaubt, muss aber an den Veranstalter der SOW gemeldet werden. Wer unter falschem Namen läuft, wird disqualifiziert. Ein Startplatz kann nur für die ganze Woche übertragen werden.

Bis zum Meldeschluss am 17. Juni 2019 können Mutationen online selbständig und ohne Kostenfolge über das Anmeldeportal der SOW vorgenommen werden.

Nach dem Meldeschluss wird für die Weitergabe eines Startplatzes eine Gebühr von CHF 10 erhoben. Sie ist beim Abholen der Laufunterlagen zu entrichten.

Nach Publikation der Startlisten bis zur Öffnung des Check-In werden Mutationen über das Mutations-Portal vorgenommen (Einstieg über die Hauptseite der SOW swiss-o-week.ch). Beim Check-In können Mutationen ebenfalls gemeldet werden (bis zum Check-In-Schluss am 3. August 2019, Vorabend der Etappe 1). Bei einem Ausfall während der Swiss-O-Week kann der Startplatz nicht mehr weitergegeben werden.

Weisungen

Auf www.swiss-o-week.ch
Beim Check-In werden Programmbücher mit Weisungen abgegeben.

Startlisten

Auf www.swiss-o-week.ch spätestens ab dem 25. Juli 2019

Miet-SI-Cards

Miet-SI-Cards können bei der Anmeldung vorreserviert und bezahlt werden. Die Miete für die Dauer der Swiss-O-Week beträgt CHF 8.

Die vorreservierten Miet-SI-Cards werden zusammen mit den Lauf-Unterlagen ausgehändigt. Nach der letzten Etappe müssen sie am Infostand im Etappen-Wettkampfzentrum zurückgegeben werden.

SI-Cards können auch für einzelne Tagesetappen gemietet werden. Der Mietpreis pro Tag beträgt CHF 3. Die Miet-SI-Cards können am Infostand bezogen werden und müssen auch wieder dort zurückgegeben werden.

Es wird keine Kaution für die Miet-SI-Cards verlangt. Nicht zurück-gegebene SI-Cards werden mit CHF 60 in Rechnung gestellt.

Es werden keine SIAC vermietet.

Abgabe der Laufunterlagen

Die Abgabe der Lauf-Unterlagen erfolgt am Check-In. Die Unterlagen werden nach Nachnamen sortiert abgegeben.

Da das Material nicht Club-weise geordnet abgegeben wird, erübrigt sich das Anmelden mit einem Pseudo-Club.

Kinder

Kinder-OL und Kinderhort in den einzelnen Etappen-Wettkampfzentren

Anti-Doping

In den Kategorien HE, DE, H20 und D20 darf nur starten, wer die Unterstellungserklärung zum Anti-Dopingstatut unterzeichnet hat. Information und Formular siehe www.swiss-orienteering.ch > Ethik > Anti-Doping.

Für D20B und H20B gilt die gleiche Regelung wie für alle übrigen Kategorien.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Der Veranstalter lehnt jede Haftung ab.

Laufabsage

Kann eine oder können mehrere Etappen ohne Verschulden des Veranstalters nicht durchgeführt werden, besteht unbesehen der Ursache kein Anspruch auf gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Startgeldes. Das gleiche gilt für den Fall der Annullierung einer oder mehrerer Etappen.

Unterkunft

Die Destination Gstaad bietet ein breites Angebot an Unterkünften. Gstaad Tourismus und Pays-d’Enhaut Tourisme stehen allen Teilnehmenden und Begleitpersonen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung (siehe auch www.gstaad.ch sowie www.chateau-doex.ch).

 

Hauptsponsoren

  • sportxx
  • egk
  • neutrass
Login